A24 Brandenburgs Spitze

Es ist immer wichtig Synergien zu schaffen um die eigenen Ziele voranzubringen. Dadurch werden alle Akteure besser wahrgenommen und können mit vereinten Kräften an einem Strang für die Region ziehen.

Im Juli 2017 starteten neun Bürgermeister/-innen und Amtsdirektoren/-innen aus Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz ein neues, kreisübergreifendes Standortmarketingprojekt entlang der Bundesautobahn A 24. Die A 24 ist die Lebensachse für die gesamte Region in Nordwestbrandenburg. Sie ist die Verbindungsachse zu DEN wachsenden deutschen Metropolregionen Berlin und Hamburg. Für das Land Brandenburg ist diese Initiative beispielhaft, denn die Zusammenarbeit in so großen Regionen über Verwaltungsgrenzen hinweg ist keine Selbstverständlichkeit. Ziel des Projektes ist zum einen klar die Bewerbung des Standortes bei Investoren. Zum anderen möchten wir als attraktive Region Fachkräfte für Zu- und Rückzug gewinnen.

Die Homepage dazu bietet ausführliche Informationen rund um die verfügbaren Industrie- und Gewerbeflächen entlang der A24 in den Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin.
Mehr