Regionalentwicklung

Vier Megatrends des sozialen und wirtschaftlichen Strukturwandels stellen uns heute vor neue Herausforderungen:

  • die Entwicklung zur Wissensgesellschaft mit ihren Innovationsanforderungen,
  • der demografische Wandel mit seinen Auswirkungen auf die Lebens- und Arbeitswelt,
  • die Notwendigkeit zum sparsamen Umgang mit endlichen Ressourcen und
  • die veränderte Wahrnehmung und Aufmerksamkeit für „das Lokale“.
Auf die daraus erwachsenden Aufgaben hat sich die Region auch durch die Gründung unserer Gesellschaft bereits gut vorbereitet. Als Regionalentwickler wollen wir gemeinsam mit den örtlichen Akteuren die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, um die Lebensqualität in der Region langfristig zu sichern und die wirtschaftliche Entwicklung zu unterstützen. Das sind unsere wichtigsten Ziele:

  • regionale Wertschöpfungsketten verlängern und Potenziale für Innovationen nutzen,
  • Daseinsvorsorge sicherstellen,
  • Lebensgrundlagen und Entwicklungsspielräume für nachfolgende Generationen erhalten,
  • Zusammenarbeit und regionales Bewusstsein stärken.

Mobilität

Die Lebensqualität der Bewohner und Bewohnerinnen und die Sicherung der Daseinsvorsorge sind bereits heute von essentieller Bedeutung für die Entwicklung einer Region und werden deren Zukunftsfähigkeit künftig noch stärker bestimmen. Die sogenannten weichen Standortfaktoren – darunter auch Mobilitätsangebote für alle Bevölkerungsgruppen – gewinnen immer mehr an Gewicht und werden damit zu wichtigen Einflussgrößen der Strukturpolitik.

Die REG mbH ist Partner in verschiedenen Projekten und übernimmt Managementaufgaben.
Mehr

Regionale Produkte

Seit dem 01. Juni 2018 ist Neuruppin nicht nur die Fontane- sondern darf sich auch „Fairtrade-Stadt“ nennen. Ein Titel der sagt, dass diese Stadt den Fairen Handel unterstützt, fördert und natürlich auch selbst fair konsumiert. Damit setzt sie ein klares Signal und steht  für Weltoffenheit und Solidarität. Dies sind wichtige Zeichen in dieser Zeit.

Mehr

Kyritz-Ruppiner Heide

Die Kyritz-Ruppiner Heide ist eine der größten zusammenhängenden Heideflächen Europas. Dieser national bedeutsame Naturraum hat eine bewegte Geschichte hinter sich: Bis 1993 wurde die Fläche durch die sowjetische Armee genutzt und ging als “Bombodrom” in die Geschichtsbücher ein. Jahrelange friedliche Proteste führte schließlich zu einem Verzicht auf eine mitlitärische Nutzung im Jahr 2009.

Zur Koordinierung der Entwicklung des Geländes wurde die Kommunale Arbeitsgemeinschaft „Kyritz-Ruppiner Heide“ (KAG) gegründet.  Die REG mbH ist Geschäftsstelle der KAG.
Mehr

LAG Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. (LEADER)

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) “Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V.”  unterstützt und steuert regionale Entwicklungsprozesse, ist Anlaufstelle für Projektideen und zur Vorbereitung von Förderanträgen im Rahmen des LEADER-Programms. Die LAG initiiert auch selbst (Kooperations-)Projekte und setzt diese um.

Die REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH führt die Geschäftsstelle des Vereins.
Mehr

Management & Informationstransfer

Regionalentwicklung versteht sich als Prozess, in den möglichst viele Akteursgruppen einbezogen sind: die Unternehmen und Betriebe der Region, die öffentliche Verwaltung und Politik, die Bürgerinnen und Bürger (jeden Alters), Verbände und Vereine, Bildungseinrichtungen, Verkehrsunternehmen usw. usf. Die verschiedenen aktuellen Themen der Regionalentwicklung werden daher auf unterschiedlichen Ebenen durch intensive Beteiligungsprozesse begleitet.
Mehr

Ansprechpartnerinnen

Nicola Krettek

Nicola Krettek

Referentin Stadt- und Regionalentwicklung

Telefon: +49 (0) 3391 / 82209-205
nk@reg-nordwestbrandenburg.de

Andrea Schneider

Andrea Schneider

Referentin Regionalentwicklung

Telefon: +49 (0) 3391 / 82209-206
as@reg-nordwestbrandenburg.de