WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH
WIRTSCHAFTSSTANDORT
Landkreis Ostprignitz-Ruppin
Home WirtschaftsförderungRegionalentwicklungProjektentwicklungVermietung Aktuelles Kontakt

Mobil.Dasein.MITREDEN!

In das Modellvorhaben und die Erarbeitung der Konzepte sollen möglichst viele Akteursgruppen einbezogen werden: die Bürgerinnen und Bürger (jeden Alters), Verbände und Vereine, die Unternehmen und Betriebe der Region, die öffentliche Verwaltung und Politik, Bildungseinrichtungen, Verkehrsunternehmen usw. usf. Daher möchten wir von Ihnen und euch wissen:

Welche Verkehrsmittel und Angebote (also Mobilität und Versorgung) sind für Ihren oder euren Ort unverzichtbar? Wo fehlt etwas? Gibt es diese Versorgungsmöglichkeiten oder Einrichtungen vielleicht im Nachbarort und wie kommt man da bisher hin? Was gibt es für Ideen, mögliche Lücken zu schließen?
Welche privaten, wirtschaftlichen oder ehrenamtlichen Initiativen gibt es (wo) zu den Themen Mobilität und Daseinsvorsorge: wie z.B. einen ehrenamtlichen Fahrdienst, private Lieferdienste, Dorfläden, kombinierte Kinder-/ Seniorenbetreuung? Welche Erfahrungen gibt es hierzu? Was können Sie oder könnt ihr empfehlen?

Wir freuen uns über Ihre und eure Hinweise und Anregungen, die direkt unten eingegeben werden können. Sie fließen in die Bearbeitung ein!

Selbstverständlich können die Anregungen auch anonym (Spitzname) abgegeben werden. Wir wünschen uns aber eine Ortsangabe, um die Hinweise räumlich zuordnen zu können.
(Die REG mbH behält sich vor, unsachliche oder gar abwertende und diskriminierende Äußerungen zu redigieren oder zu entfernen.)

Ihre Ansprechpartnerin:
Nicola Krettek



Kommentare







   

Mike aus Dreetz schrieb am 31.07.2016 - 11:52:45:
Entwicklung der Orte

Es ziehen immer mehr Menschen in die Ortschaften Dreetz und Neustadt, da die Anbindung nach Berlin durch die Bahn gegeben ist. Nur die Entwicklung, beispielsweise im gastronomischen Bereich oder wie bereits beschrieben "Tante Emma Laden" ist nicht gegeben. Auch das Freizeitangebot ist nicht wirklich da, obwohl genug Möglichkeiten zum entwickeln vorhanden sind.
Für mich heißt, MOBIL.DASEIN.OPR, dass die Orte mobilisiert werden, die bereits eine Entwicklung mitmachen, nur fehlen meines Erachtens der Kommune die fehlenden Mittel dies umzusetzen.

M.Homa aus Radensleben schrieb am 10.06.2016 - 07:51:32:
Ausbau Radwege

Wünschenswert wäre eine Herstellung eines Radweges von Radensleben in Richtung Neuruppin, Herzberg und Alt-Friesack.
Durch letzeren würde vor allem der Anschluss zum Bhf Wustrau-Radensleben auch für Radfahrer ermöglicht werden. Die Straße ist für Radfahrer sehr gefährlich, für Kinder nahezu unmöglich zu befahren.
Weiterhin besteht seit Langem der Wunsch, dass der Zug aus Berlin/Neuruppin stündlich dort hält, und nicht alle 2h ohne Halt durchfährt.
Sowohl ein häufigerer Halt, als auch der Radweg würden die Fahrgastzahlen der Bahn steigern.

L. Linkowitsch aus Kyritz OT Berlitt schrieb am 25.05.2016 - 18:48:03:
Ausbau Radwegebau

Verlängerung Fahrradweg Kyritz - Rehfeld nach Berlitt.

F.Herbert aus Neuruppin schrieb am 18.03.2016 - 09:37:53:
Späte Fahrten RE 6

Besucher aus Berlin, die Konzerte in Neuruppin besuchen wollen, müssen mit dem Regio auch wieder zurückkommen. Zumindest am Wochenende sollte um 23.30 Uhr ein Zug aus Neuruppin Richtung Berlin fahren.